ABB erhält im September Marine-Aufträge über insgesamt 100 Mio USD

Dies teilt ABB am Freitag mit. Die zwei neuen Kreuzfahrtschiffe werden in der Fincantieri-Werft in Italien hergestellt und mit je zwei 17,6 Megawatt (MW) Azipod-Antrieben ausgerüstet. Zum Lieferumfang gehören zudem Mittelspannungsgeneratoren, Hauptschaltanlagen, Frequenzumwandler, Bugstrahlmotoren und Transformatoren. Die Auslieferungen an die Werft sind für 2008 und 2009 geplant.


Azipod-Antriebe für zwei arktische Transportschiffe
Die 8,5 MW Azipod-Antriebe für zwei arktische Transportschiffe für die russische Energietransportgesellschaft Sovcomflot sollen bis 2009 an den Schiffbauer Admiralty Shipyard in St. Petersburg geliefert werden. Bei den Schiffen handelt es sich um Double Acting Tankers (DAT), welche mit einem gewöhnlichen Bug sowie einem eisbrechenden Heck ausgestattet sind.


ABB erfreut über robusten Schiffbausektor
Er sei über den anhaltend robusten Schiffbausektor erfreut, wird der Leiter der ABB-Division Prozessautomation, Veli-Matti Reinikkala, in der Mitteilung zitiert. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.