Abu Dhabi wirft die Formel-1-Motoren an

Die Kapitale der Golf-Emirate ist Ende Oktober/Anfang November Gastgeberin des letzten F1-Events in der Saison 2009. Der Parcours an der malerischen Corniche ‹Yas Marina› in Abu Dhabi ist noch nicht ganz fertig. «Aber die Bauarbeiten werden bis Oktober abgeschlossen sein», versichert ein Sprecher des ersten F1-Rennens in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Rennsport-Aficionados, die noch bis zum 31. Mai Tickets bestellen, erhalten 20 Prozent Rabatt. Bis zum 31. Juli gibt es 10 Prozent Preisnachlass, bis Ende August nurmehr 5 Prozent ? vorausgesetzt, man erhält dann noch Karten. Die Hauptribühne ist bereits komplett belegt.

 

BMW Sauber mit am Start
Angemeldet haben sich u. a. Brawn-Mercedes, McLaren-Mercedes, Williams-Toyota und das deutsch-schweizerische BMW Sauber-Team. Welche Top-Formel-1-Piloten an den Start gehen, ist noch nicht sicher. Dies hängt auch davon ab, ob der Weltmeister in der Gesamtwertung bis dahin feststeht.

 

Nach dem Grand Prix von Bahrain, der seit 2004 fest in den Formel-1-Fahrplan gehört, ist der Formula 1 Etihad Airways Abu Dhabi Grand Prix das zweite F1-Rennen in einem arabischen Golfstaat. (gaf)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.