Airbus: China-Aufträge nicht gefährdet – 140 Bestellungen

«Unsere Vertragsverhandlungen hängen nicht an solchen Ereignissen» wie dem Gipfeltreffen, sagte ein Airbus-Sprecher der dpa in Paris. Im November 2007 hatten chinesische Kunden Absichtserklärungen über den Kauf von 160 Flugzeugen abgegeben. Davon seien 140 bereits für dieses Jahr fest in den Auftragsbüchern, sagte der Sprecher. Die Verträge seien also unterzeichnet. Die Gespräche über die 20 übrigen Maschinen seien auf gutem Wege. «China ist ein sehr wichtiger Partner und Kunde für uns. Wir haben sehr starke Beziehungen zu China.»


Über 450 Airbus-Maschinen bei 12 chinesischen Kunden
Die EADS-Tochter wird die Zahl der 2008 verkauften Flugzeuge wie üblich im Januar bekanntgeben. Das wird auch die China-Verträge einschliessen. Airbus liefert nicht nur Flugzeuge nach China, sondern hat dort auch ein Montagewerk für die A320 gebaut und eine Entwicklungsabteilung eingerichtet. Derzeit sind mehr als 450 Airbus-Maschinen bei zwölf Kunden in China im Einsatz. (awp/mc/pg/21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.