Airbus erwartet stärkeres Nachfrage-Wachstum

In den Jahren 2010 bis 2029 dürften insgesamt fast 26.000 neue Passagier- und Frachtmaschinen im Wert von 3,2 Billionen US-Dollar benötigt werden. Dies entspreche einem jährlichen Wachstum von 4,8 Prozent. Vor einem Jahr hatte Airbus ein Plus von 4,7 Prozent in Aussicht gestellt.


Sparsamere Modelle gefragt
Airbus erwartet, dass in den gesättigten Märkten ältere Flugzeuge verstärkt durch neue, sparsamere Modelle ersetzt werden. Zugleich gebe es ein dynamisches Wachstum in den Schwellenländern. Bei rund 25.000 der knapp 26.000 benötigten Flugzeuge handle es sich um Passagiermaschinen, beim Rest um Frachtflugzeuge. Insgesamt dürfte sich die weltweite Flotte der Passagierflieger binnen 20 Jahren von heute 14.000 auf dann 29.000 Flugzeuge mehr als verdoppeln, schätzt Airbus. Laut Manager Leahy dürfte ein grosser Teil der Nachfrage auf Flugzeuge mit Standardrumpf entfallen. In dem wichtigen Massensegment tritt Airbus mit seiner A320-Familie an und konkurriert dabei bislang vor allem mit der Boeing 737. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.