Aktienfokus: Finanzwerte sacken wegen Hypothekenmarktkrise in USA weiter ab

Angesichts solcher Neuigkeiten rechnen Markbeobachter bei den Finanztiteln mit weiter fallenden Kursen.

Einbruch bei UBS, CS und Bär
UBS gehen um 09.55 Uhr 2,5% tiefer um auf 65,55 CHF und die Credit Suisse büssen gar 4,0% ein auf 80,25 CHF. Auch Julius Bär brechen ein, und zwar um 4,7% auf 75,65 CHF. Derweil notiert der Gesamtmarkt (SMI) rund 1,9% tiefer auf 8`641,37 Zähler.


Subprime-Markt der USA belastet
Die Probleme im Subprime-Markt der USA blieben weiter nicht greifbar, was Gift für die Börsen und insbesondere die Finanztitel sei, schreiben die Experten von Rahn & Bodmer in ihrem Börsenbarometer. Die aktuellen tiefen Bewertungen der Finanzinstitute seien ein klares Statement der Börse zur Risikoaversion.


«Go to the beach and enjoy the holidays»
Die Analysten von JP Morgen empfehlen den Investoren angesichts der Marktturbulenzen in ihrem August-Ausblick gar: «Go to the beach and enjoy the holidays». Sie erwarten weiterhin eine hohe Volatilität in den Kreditmärkten mit potentiellen negativen Folgen für den Finanzsektor. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.