Aktienfokus Nestlé : Nach Bekanntgabe des neuen CFO gesucht

Bis um 11.00 Uhr legen Nestlé 3,75 CHF oder 1,0% auf 371,50 CHF zu, der Gesamtmarkt (SMI) steht 0,71% fester bei 6’833,77 Punkten.


Paul Polman neuer Finanzchef
Nestlé hat am Montag bekannt gegeben, dass der Niederländer Paul Polman per Anfang nächsten Jahres Wolfgang Reichenberger als Finanzchef ersetzen wird. Polman war bisher bei Procter & Gamble tätig. Reichenberger übernimmt die Leitung des neu gegründeten Wachstumsfonds «Nestlé Growth Fund» in Partnerschaft mit Gunnar Weikert. Der Fonds mit einem Kapital von 500 Mio EUR wird in den nächsten fünf bis sieben Jahren in die Bereiche Science und Nutrition investieren. Nestlé sei die Verpflichtung eines Industriefachmanns mit grosser Erfahrung gelungen, lautet die Einschätzung des ZKB-Analysten Patrik Schwendimann. Die Neuigkeit sei insgesamt aber neutral einzustufen.


Untypische Ernennung
Untypisch für Nestlé sei die Ernennung eines Aussenstehenden, ist sich René Weber von der Bank Vontobel mit Schwendimann einig. Der Rücktritt von Reichenberger sei zu bedauern, da er unter anderem auch die Transparenz der Berichterstattung erhöht habe.


Grosse Erfahrung
An den Qualitäten von Polman zweifelt aber niemand. Er bringe sowohl grosse Erfahrung im Konsumgütersektor als auch einen Hintergrund im Finanzwesen mit, hiess es dazu in einem Kommentar der Bank Lombard Odier Darier Hentsch (LODH).


Überrascht vom Abgang Reichenbergers
Überrascht vom Abgang Reichenbergers zeigt sich das European Research-Team von Kepler Equities. Hier wird auch die Frage gestellt, ob der Wechsel bereits im Zusammenhang mit dem in den nächsten zwei Jahren erwarteten Rücktritt des CEO Peter Brabeck stehe und ob Polman ein möglicher Nachfolger von Brabeck sein könnte. Trotz Polmans offensichtlicher Qualitäten bringe ein Wechsel auf dieser Stufe immer ein Mass an Unsicherheiten mit sich, so die Einschätzung von Kepler. Die Ankündigung von Nestlé sei daher leicht negativ zu werten.


Neuer Nestlé Fonds
LODH äusserte sich als einziges Institut auch explizit zum neuen Fonds von Nestlé. Dieser werde zur Pflege und zur Beschleunigung von Nestlés Expansion in die Bereiche Gesundheit, Wellness und Ernährung beitragen. Mit dem Fonds werde Nestlé in Firmen investieren, welche bereits Produkte auf dem Markt hätten, oder aber in Firmen mit Produkten kurz vor der Marktreife. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.