Allianz gibt diesen Freitag Details zu Umbauplänen in Deutschland bekannt

Das Unternehmen hatte angekündigt, im deutschen Versicherungsgeschäft insgesamt 5.700 Arbeitsplätze zu streichen. Gewerkschaftsvertreter hatten in den vergangenen Tagen von Zugeständnissen des Unternehmens gesprochen. Dazu soll laut Medienberichten auch der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2009 gehören, den die Allianz bisher lediglich bis Ende 2007 zugesagt hatte.

Spielräume genutzt und Kompromisse gefunden
Das Unternehmen hatte die Berichte zunächst nicht bestätigt, aber erklärt, im Rahmen der Verhandlungen seien Spielräume genutzt und Kompromisse gefunden worden. Bei der Tochter Dresdner Bank will die Allianz weitere 2.500 Stellen streichen, diese Pläne waren aber nicht Gegenstand der Verhandlungen. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.