AstraZeneca will Forschungs-Unternehmen Novexel kaufen

Der zum selben Zeitpunkt vorhandene Kassenbestand von etwa 80 Millionen Dollar soll dann zusätzlich an die Alteigentümer ausgeschüttet werden. Sollte die mit der Entwicklung von Antibiotika befasste Gesellschaft bestimmte «Meilensteine» erreichen, gibt es eine weitere Zahlung von bis zu 75 Millionen Dollar. Finanzieren will AstraZeneca die Übernahme zur Hälfte durch Einnahmen aus einer Lizenzvereinbarung mit dem US-Unternehmen Forest Laboratories. (awp/mc/pg/28)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.