Atel verlängert Vertrag mit T-Systems bis 2011

T-Systems passt das Atel-Netz flexibel an die Bedürfnisse der Standorte und die regionalen Gegebenheiten an. So hat T-Systems alle internationalen Niederlassungen von Atel an das Unternehmensnetz angebunden. Über diese einheitliche Kommunikations-Infrastruktur laufen jetzt sämtliche Datendienste. Dank des modularen Aufbaus bestehen international beliebige Erweiterungsoptionen. Die ehemalige Aare-Tessin AG für Elektrizität (Atel) ist bereits seit drei Jahren Kunde von T-Systems. Im Zuge der dynamischen Konzernexpansion ist das Firmennetz von Atel kontinuierlich mitgewachsen.


MPLS-Technologie nutzt Netz-Bandbreite optimal aus
«Mit der hochperformanten Lösung von T-Systems haben wir unseren Datenverkehr länderübergreifend optimal im Griff,» so Dr. Adalbert Gebhart, CIO von Atel. «Dank des modularen Preismodells können wir uns ohne eigene Investitionsrisiken auf unser Kerngeschäft konzentrieren. Und T-Systems bietet hochwertige Netzwerkservices weltweit.» Das Unternehmensnetz mit schneller MPLS-Technologie (Multiprotocol Label Switching) nutzt die Bandbreite des Netzes optimal aus. Weiterhin kann die Energiedienstleisterin den Transport der Daten im Netz in Kategorien einteilen. So erhalten zum Beispiel Verbindungen mit geschäftskritischen Anwendungen stets Vorfahrt im Netz.


T-Systems Schweiz erbringt die MPLS-Lösung beispielsweise bereits für Emhart Glass. (T-Systems/mc/pg)(






Über T-Systems
Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Grosskundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 46.000 Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte T-Systems einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro. In der Schweiz zählt T-Systems über 900 Mitarbeitende und ist neben dem Hauptsitz in Zollikofen schweizweit an verschiedenen Standorten vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.