Audi 2003 mit neuem Rekordgewinn


Der Ingolstädter Autobauer Audi hat 2003 zum achten Mal in Folge Umsatz und Ergebnis steigern können. Wie die Volkswagen-Tochter in Ingolstadt mitteilte, erreichte das Ergebnis nach Steuern mit 816 (774) Millionen Euro einen neuen Rekordwert.


Der neue Audi A6. (audi.com)
Vor Steuern sank das Ergebnis allerdings wegen des starken Euro von 1,254 auf 1,108 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg von 22,603 auf 23,406 Milliarden Euro. Hoffen auf Erholung der Branche
Im laufenden Jahr rechnet Audi-Chef Martin Winterkorn mit einer «stabilen Ertragslage». Audi hofft 2004 wegen des Anlaufs wichtiger neuer Modelle und erster Anzeichen einer Erholung der Branche auf einen neuen Umsatz- und Absatzrekord. 2004 werde wohl noch etwas besser ausfallen als 2003, sagte Audi-Chef Martin Winterkorn bei der Bilanzpressekonferenz der Volkswagen-Tochter am Mittwoch in Ingolstadt. Neue Modelle gegen Kaufzurückhaltung
«Trotz der allgemeinen Kaufzurückhaltung blicken wir aufgrund unserer sehr jungen Modellpalette, insbesondere mit dem neuen A6 und dem A3 Sportsback mit Zuversicht auf das Jahr 2004.» Wegen der anhaltenden Unsicherheit auf den Devisenmärkten rechnet Winterkorn allerdings nur mit einer «stabilen Ertragslage». (AWP/scc/pag)





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.