BAK erhöht BIP-Prognosen für 2006 und 2007

Für das laufende Jahr rechnen die BAK-Experten mit einem realen BIP-Wachstum von 2,9% und für 2007 mit einem Plus von 2,0%. Das sind je 0,2 Prozentpunkte mehr als bei der letzten Schätzung im Juni.


Ein Ausnahmeresultat
Im ersten Halbjahr erhöhte sich das reale BIP mit über 3% so stark wie seit dem konjunkturellen Ausnahmejahr 2001 nicht mehr, erläutert BAK Economics in einer Mitteilung. Damit habe sich die Schweizer Wirtschaft dynamischer entwickelt als die meisten westeuropäischen Volkswirtschaften oder die USA. Historisch gesehen sei das selten.


Rege Exportentwicklung
Getragen sei die ausserordentlich hohe Wachstumsdynamik von einer regen Exportentwicklung und einer deutlich gestiegenen Investitionsnachfrage der Schweizer Unternehmen. Das Wirtschafstwachstum sei sehr breit abgestützt. Im zweiten Halbjahr 2006 und über das ganze Jahr 2007 werde sich die Wirtschaft zudem dynamischer entwickeln als bisher angenommen.


Ungebrochenes Wachstum aufstrebender Volkswirtschaften
Entscheidend dabei seien die über Erwarten bessere konjunkturelle Entwicklung der Eurozone sowie das ungebrochene Wachstum aufstrebender Volkswirtschaften. Dadurch ebne sich der Weg für eine anhaltend rege Export- und Investitionstätigkeit sowie den nach wie vor hohen privaten Konsum.


Entspannung auf dem Arbeitsmarkt
Beim privaten Konsum erwartet das BAK im laufenden Jahr eine Zunahme von 1,7% und 2007 ein Wachstum von 1,6%. Eine Entspannung ist auch auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten. Das BAK geht von der Arbeitslosenquote von 3,3% im Jahr 2006 und 3,0% im nächsten Jahr aus. In diesem Jahr werden laut BAK die Exporte noch 8,5% zulegen, 2007 dürfte der Zuwachs auf 4,2% halbiert werden.


Experten schrauben Erwartungen nach oben
Mit den optimistischen Prognosen zielt die BAK in die gleiche Richtung wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) und die Credit Suisse. Deren Experten hatten diese Woche bereits ihre Erwartungen nach oben geschraubt. Das SECO geht für 2006 von einem Wachstum von 2,7% und für 2007 von 1,7% aus. Credit Suisse erwartet 2,8% für 2006 und 2,2% für 2007. Die Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich legt ihre Erwartungen am Donnerstag vor. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.