Bear Stearns: Gewinn sinkt im ersten Quartal wie erwartet deutlich

Der Gewinn schrumpfte von 554 Millionen Dollar oder 3,82 Dollar je Aktie auf 115 Millionen Dollar oder 0,86 Dollar je Anteil, wie die Bank mitteilte.  Von Thomson Financial befragte Analysten hatten mit einem Gewinn von 0,87 Dollar je Aktie gerechnet. Die Erträge fielen von 2,48 auf 1,48 Milliarden Dollar. Analysten hatten lediglich Einnahmen in Höhe von 1,35 Milliarden Dollar erwartet.


Mit Verkauf an JPMorgan der Pleite entgangen
Bereits in der vergangenen Woche hatte Bear Stearns einen Gewinnrückgang in angekündigt. Die fünftgrösste US-Investmentbank war wegen der Finanzkrise in Schieflage geraten und konnte sich Mitte März nur durch einen von der US-Notenbank Fed unterstützten Verkauf an die Grossbank JPMorgan Chase vor der Pleite retten. Im letzten Quartal des vergangenen Jahres hatte die Bank nach Milliardenabschreibungen den ersten Verlust ihrer Geschichte erlitten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.