BMW sagt Autobranche Wachstum von 17 % voraus


Der Autokonzern BMW sagt der Automobilbranche bis zum Ende des Jahrzehnts ein Absatzplus von knapp 17 Prozent voraus.

Konzernchef Helmut Panke begründete dies in Detroit mit dem Wirtschaftswachstum in den USA, Europa und Asien. Derzeit würden jährlich etwa 60 Millionen Fahrzeuge abgesetzt, im Jahr 2010 sollten es dann 70 Millionen sein.

China als Wachstumsmarkt
In den USA kämen gegenwärtig etwa 900 Autos auf 1000 Menschen. In Europa seien es 500 je 1000 Menschen und in China weniger als 10 Fahrzeuge pro 1000 Personen. „Der Unterschied zwischen den USA und dem Rest der Welt zeigt, dass es ein weiteres Marktpotenzial für unsere Branche gibt“, sagte Panke.

Deutliche Steigerung seit 1990
Im Jahr 1990 seien weltweit 36 Millionen Fahrzeuge abgesetzt worden. 2000 seien es dann 56 Millionen Stück gewesen. 2003 seien weltweit dann über 60 Millionen Pkw und Geländewagen abgesetzt worden. (AWPscc/pag)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.