BoE-Chef King deutet erneut die Möglichkeit einer Rezession an

 Volkswirte sprechen allgemein von einer Rezession bei zwei aufeinander folgenden Quartalen mit negativen Wachstumsraten. Die Bank of England sehe sich ihrer schwersten Aufgabe gegenüber, sagte King mit Blick auf die zugleich steigende Teuerung. Gleichwohl zeigte sich der Notenbankchef zuversichtlich, dass sich die britische Konjunktur wieder erhole und die Teuerung auf den Zielwert der Notenbank von zwei Prozent sinken werde. Dafür benötige es aber Zeit.


Vier Prozent Inflation befürchtet
Vor den Äusserungen Kings hatte die Bank of England in ihrem jüngsten Inflationsbericht davor gewarnt, dass die Inflation im Herbst auf vier Prozent oder sogar darüber steigen könnte. Die britische Notenbank strebt bei der jährlichen Inflationsrate einen Wert von 2,0 Prozent an. Zuletzt lag die Teuerung im April bei 3,0 Prozent. Mit Blick auf das Wirtschaftswachstum warnte die Notenbank vor der Gefahr einer Stagnation oder sogar einer Rezession im laufenden Jahr. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.