Bucher: Konzentration der Produktionsaktivitäten von Emhart Glass

Am deutschen Standort Neuss würden künftig nur noch Verkaufs- und Servicetätigkeiten ausgeführt, teilt der Technologiekonzern am Montag mit. Die Umstrukturierung führt in Deutschland zu einem Verlust von rund 45 Arbeitsplätzen.


Verlagerung der Nachfrage
Bucher begründet den Schritt mit der zunehmenden Verlagerung der Nachfrage hin zu den Wachstumsmärkten Osteuropas, Lateinamerikas und Asiens, die Anlass zur Verlagerung der Glasformungs- und Inspektionsmaschinenproduktion an die Hauptstandorte gewesen sei. Dazu komme ein anhaltender Preisdruck.


Umsatz von 321 Mio CHF erwirtschaftet
Die Division Emhart Glass erwirtschaftete 2005 mit rund 850 Angestellten einen Umsatz von 321 Mio CHF. Vergangene Woche hatte Bucher die Investition von 15 Mio EUR in ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in den USA für die Division angekündigt.


Infrastruktur des Emhart Glass Research Center
Das Emhart Glass Research Center werde neben Labors und Büros für 60 Mitarbeitende eine Versuchs-Produktionslinie mit einem Schmelzofen für 40 Tonnen Glas pro Tag beinhalten, hiess es. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.