Bundesrat wählt Fritz Schiesser zum Präsidenten des ETH-Rates

Schiesser tritt wegen der Unvereinbarkeitsregelung von seinem politischen Amt zurück, um seine neue Funktion wahrnehmen zu können.


Bestens mit der Schweizer Hochschul- und Forschungspolitik
Als langjähriger Präsident des Schweizerischen Nationalfonds und als Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Ständerates sei Schiesser bestens mit der Schweizer Hochschul- und Forschungspolitik vertraut, hielt der Bundesrat fest. Als promovierter Jurist, Anwalt und Notar verstärke er die juristische Kompetenz des ETH-Rats.


Neue Mitglieder des Rates sind Barbara Haering und Hans Hess. Die bisherigen Mitglieder des ETH-Rates Janet Hering, Paul Herrling, Beth Krasna, Thierry Lombard und Markus Stauffacher wurden wiedergewählt. Paul Herrling übernimmt das Amt des Vize-Präsidenten des ETH-Rates. Als Präsidenten der ETH Zürich und Lausanne gehören ferner Prof. Ralph Eichler und Prof. Patrick Aebischer von Amtes wegen weiterhin dem Rat an. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.