CH-Vorbörse: Freundliche Eröffnung erwartet

Marktbeobachter rechnen mit einem ruhigen Handelsverlauf, nicht zuletzt weil die Börsen in den USA und in London am Montag geschlossen bleiben. Von Unternehmensseite dürfte es kaum Impulse geben. Am Vormittag stehen Konjunkturdaten aus dem Euroraum auf der Agenda, darunter Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor für Mai. Am Nachmittag kommen aus den USA Daten zu den Verkäufen bestehender Häuser.


Bis um 8.20 Uhr gewinnt der im vorbörslichen Handel von Clariden Leu berechnete SMI um 0,22% auf 7’594,63 Punkte.


Das Interesse der Anleger dürfte sich heute unter anderem auf ZFS richten. Der Versicherungskonzern hat eine um 40% höhere Zielgrösse von 1,2 Mrd USD für den Wert des Neugeschäftes für Global Life bekannt gegeben. Gestern hatten die Valoren unter einer kritischen Studie von Merrill Lynch gelitten, vorbörslich legen sie rund 0,9% zu.


Im Blickfeld der Anleger stehen auch Syngenta. Das Unternehmen und sein US-Rivale Monsanto haben sämtliche Rechtsstreitigkeiten im Bereich Mais- und Sojabohnen beigelegt. Die Titel reagieren vorbörslich zunächst nicht auf die Mitteilung.


Roche verbessern sich um knapp 1%. Der Pharmakonzern will die Beteiligung an der japanischen Tochtergesellschaft Chugai erhöhen.


Richemont gewinnen nach den gestrigen Kursaufschlägen 0,5%. UBS hat das Kursziel nach positiven Unternehmens-Nachrichten erhöht.


Adecco legen 0,1% zu – nach einer gestrigen Rückstufung des US-Stellenvermittlungssektors durch Merrill Lynch mit anschliessenden Kursverlusten.


Zahlreiche Titel notieren nahezu unverändert, darunter die Index-Schwergewichte Novartis und Nestlé sowie ABB.


Einzig UBS verlieren 0,1%, nachdem die Bank am Vortag die Einzelheiten zur geplanten Kapitalerhöhung bekannt gegeben hatte.


Im breiten Markt dürften Speedel im Fokus stehen. Das Unternehmen hat den Mitte Mai bekannt gegebenen Umsatz für das erste Quartal 2008 nach oben angepasst.


Auch von Cicor Technologies gab es News: Der Leiterplattenhersteller hat die Übernahme von 60% der ESG Holding, einer Technologiegruppe mit Produktionsstätten in Singapur, Indonesien und Vietnam mitgeteilt. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.