Clientis: Bruttogewinn 67,79 Mio CHF; Konzerngewinn 36,58 Mio

Die Gruppe, die 31 Regionalbanken umfasst, führt das Halbjahresergebnis primär auf die gesteigerten Erträge zurück. Auch habe das neue Geschäftsmodell erste Früchte getragen, ist zu lesen. Der Konzernerfolg 2005 dürfte den Vorjahreswert leicht übersteigen, zeigt sich Clientis überzeugt.


Erfolg trotz des anhaltenden Margendrucks
Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft verbesserte sich auf 126,43 (122,47) Mio CHF, dies trotz des anhaltenden Margendrucks im Hypothekargeschäft, wie Clientis weiter ausführt. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verbesserte sich auf 13,76 (12,71) Mio CHF und der Handelserfolg wird mit 5,37 (3,96) Mio CHF angegeben. Diesen Zahlen stand ein Geschäftsaufwand von 83,80 (82,77) Mio CHF gegenüber.


Die konsolidierte Bilanzsumme beträgt per 30. Juni 2005 15,17 (14,84) Mrd CHF, wobei sich die Hypothekarforderungen um 2,1% auf 12,41 (12,15) Mrd CHF ausweiteten. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.