Conzzeta: Umsatz 791,5 Mio CHF; Reingewinn 48,9

Der EBIT nahm um 49% auf 52,8 (35,4) Mio CHF zu und der Reingewinn schwoll dank einem ausserordentlichen Verkaufserlös auf 48,9 (30,1) Mio CHF an, teilte die Gesellschaft am Freitag mit.


Sämtliche Geschäftsbereiche positiv
Sämtliche Geschäftsbereiche hätten zu der Umsatzsteigerung beigetragen, so Conzzeta weiter. In der Berichtsperiode erzielten der Blechbearbeiter Bystronic sowie die Sportartikelgruppe Mammut die höchsten Wachstumsraten. Eine bessere Auslastung der Kapazitäten und Massnahmen zur Steigerung der Effizienz hätten sich in einer auf 6,4 (4,9)% verbesserten EBIT-Marge niedergeschlagen.


Gewinnbeitrag aus den Devestitionen
Der Gewinnbeitrag aus den Devestitionen betrug rund 9 Mio CHF. Der Verkauf der Swiss Lack-Gruppe (Baufarben) sowie der Siegfried Keller AG (Lärmschutz) und der Prebeton SA (Betonvorfabrikation) habe zwar den Nettoumsatz um 60 Mio CHF geschmälert, der Einfluss auf das Ergebnis sei aber «unwesentlich» gewesen.


Verbessertes Gesamtjahresergebnis
Für das Gesamtjahr sieht Conzzeta aufgrund des unverändert hohen Auftragsbestands bei den industriellen Betrieben ein «signifikant» verbessertes Ergebnis voraus. Die Wachstumsrate des Vorjahres werde allerdings aufgrund des Basiseffekts nicht mehr erreicht. Auch der Umsatz werde 2006 «deutlich» wachsen, so Conzzeta weiter. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.