COS schüttet 22,6 Mio CHF an Aktionäre aus

Die Aktionäre stimmten an einer ausserordentlichen Generalversammlung einer Nennwertreduktion von 12 CHF pro Aktie zu. Den Aktionären werden damit nach Ablauf der gesetzlichen Sperrfrist im April insgesamt rund 22,6 Mio CHF ausgeschüttet, wie COS am Donnerstag mitteilte. Der Nennwert der COS-Aktie beläuft sich damit noch auf je 5 CHF.


Anspruch auf Ausstellung von Einzelzertifikaten gestrichen
Ebenfalls genehmigt wurde der zweite Antrag des Verwaltungsrats, wonach in den Statuten der Anspruch auf Ausstellung von Einzelzertifikaten gestrichen wird.


Unternehmen ist auf Partnersuche
COS hatte die nicht gebundenen liquiden Mittel zuletzt auf gut 30 Mio CHF beziffert. Das Unternehmen ist auf Partnersuche und will mit der Kapitalherabsetzung den Nachteilen einer Überkapitalisierung entgegenwirken. Dies ist etwa bei der Bewertung der Firma im Rahmen eines Zusammenschlusses relevant.


Übernahme der in Bronschhofen SG ansässigen Swissbit abgeblasen
Die 1973 gegründete COS hält derzeit nur noch eine Beteiligung an einer auf den internationalen Handel mit Speichermodulen spezialisierten Firma. Im April 2007 hatte COS die geplante Übernahme der in Bronschhofen SG ansässigen Swissbit abgeblasen. Mit Swissbit wollte COS das Speichergeschäft (COS Memory) stärken.(awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.