Dätwyler baut Pharmaverpackungs-Werk in Indien

Dätwyler wird in den nächsten zwei Jahren rund CHF 20 Mio. investieren. Der Start der Bauarbeiten ist im dritten Quartal 2010 geplant. Das neue Werk von Helvoet Pharma liegt in der Nähe von Pune (Bundesstaat Maharashtra) in einer neu entwickelten Industriezone mit gesicherter Energieversorgung, guten Transportverbindungen und Zugang zu ausgebildetem Personal. Bei Bedarf kann der neue Standort modular erweitert werden.

Führender Standort für Pharma- und Generikaindustrie
Indien ist sowohl für die Pharma- als auch für die Generikaindustrie ein global führender Standort. Nirgendwo sonst ausserhalb der USA gibt es so viele pharmazeutische Produktionswerke, die von der amerikanischen „Food and Drug Administration“ (FDA) zertifiziert sind, schreibt Dätwyler weiter. Zusätzlich wird erwartet, dass Indien für die Pharmaindustrie in Zukunft zu einem wichtigen Absatzmarkt wird.

Kontinuierliches Wachstum
Mit Helvoet Pharma ist Dätwyler weltweit die Nummer zwei in der Entwicklung und Fertigung von elastomeren Verpackungskomponenten für injizierbare Arzneimittel, Diagnostika und Verabreichungssysteme für Heilmittel. Dieser margenstarke Markt ist wenig zyklisch und wächst aufgrund von stetig komplexeren Medikamenten und Anwendungen kontinuierlich. Mit dem neuen Werk stärkt Helvoet Pharma ihre Marktposition im Zukunftsmarkt Indien. Zudem ermögliche es dieser erste operative Standort in Asien dem Unternehmen, seine weltweit führende Kompetenz in pharmazeutischen Elastomeren für weiteres Wachstum zu nutzen, heisst es abschliessend. (Dätwyler/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.