Daimler/Fiat: Keine Kooperation bei kleineren Fahrzeugen

Dies sagte Daimler-Chef Dieter Zetsche der italienischen Tageszeitung «Il Giornale» (Montagausgabe) am Rande der Automesse in Detroit. Eine Kooperation bei kleinere Fahrzeugen werde es mit Fiat daher nicht geben. Eine Zusammenarbeit in anderen Bereichen sei dagegen nicht ausgeschlossen.

Daimler mit BMW weiter in «guten Gesprächen»
Zetsche hatte am Sonntag in Detroit gesagt, dass man mit BMW weiter in «guten Gesprächen» über eine mögliche Kooperation sei. Aber man spreche auch mit anderen Autoherstellern, um die Chancen von Kooperationen auszuloten, hatte Zetsche hinzugefügt. Eine etwaige Zusammenarbeit mit BMW werde auf der Komponentenseite angesiedelt sein, deutete Zetsche an. Bei gemeinsamen Entwicklungen für kleinere Fahrzeuge, über die viel spekuliert worden war, seien die technischen Konzepte (Heckantrieb bei BMW, Frontantrieb bei Mercedes) zu verschieden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.