Der Dresscode: Fragen des Stils. Antworten des guten Geschmacks.

Den Begriff der Etikette ist dem französischen Hof entlehnt. Dort wurde mittels kleiner angehefteter Zettelchen die Rangfolge der am königlichen Hof zugelassenen Personen aufgeschrieben. Heute ist die Bedeutung des Wortes nicht mehr bewusst. Die Botschaft, welche hinter der Bedeutung steht umso mehr. Neben der Umgangsform, welche von zentraler Bedeutung war gehörte ebenso der Dresscode zum Etikett.


Das «Anything goes», welches die letzten Jahrzehnte der Männermode prägte, ist einem neuen Interesse für Bekleidungskultur gewichen.


Der Mann bestimmt mit der Erscheinung, wer er ist
Der Mann verfügt heute über eine nie da gewesene Palette von Optionen und Stilen, mit denen er sich kleiden kann. Er ist Individualist geworden.

Oftmals sind die eigenen Mängel in der Erscheinung selbst nicht bewusst
Und seit modischer Schliff auch für gestandene Mannsbilder wieder ein Thema ist, sieht sich das «starke Geschlecht» vermehrt mit weichen Faktoren konfrontiert. Aber: Welche Kleidung gibt einer Persönlichkeit einen würdigen Rahmen, akzentuiert die Haltung und die Vorteile der Figur? Was ist zu welcher Tageszeit und in welchem sozialen Umfeld angemessen – und was nicht?
Antworten auf diese Fragen findet der Mann in diesem Buch, das die noch immer geltenden Regeln, die funktionierenden Kombinationen, die wichtigsten Do’s & Don’ts und die unverzichtbarsten Basics einer Garderobe benennt.
Das Buch, verfasst von zwei versierten Beobachtern der internationalen Männermode, versteht sich als zuverlässiger Partner in allen Fragen der Garderobenplanung und will den Männern in ganz alltäglichen Dingen ein Ratgeber sein, mit dem sie das Beste aus sich herausholen können. (ofv/mc/th)







Clifford Lilley / Jeroen van Rooijen
Der Dresscode
Fragen des Stils. Antworten des guten Geschmacks.
Orell Füssli Verlag, Zürich 2007
144 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-280-05243-3
Fr. 49.80


Clifford Lilley, Autor
geboren in Südafrika, lebt und arbeitet als selbstständiger Stilberater und Image-Consultant in Zürich. Er kolumniert regelmässig im «Blick» und leitet Seminare und Workshops.


Jeroen van Rooijen, Autor
gelernter Modemacher, ist Stil- und Modesachverständiger der NZZ und der «NZZ am Sonntag». Gemeinsam mit Clifford Lilley leitet er seit zwei Jahren den Bekleidungsworkshop «Fragen des Stils» bei Herren Globus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.