Diego Torres – MTV unplugged


Den Namen Diego Torres kennt in Argentinien jedes Kind. Der bekannteste Popsänger des Landes ist aber auch im übrigen lateinamerikanischen Raum sowie in Spanien ein absoluter Superstar. Das „Unplugged“-Album verschafft einen stimmungsvollen Überblick über seine Erfolge.

Von Patrick Gunti

Jeder Song lebt
Nach 13 Jahren Musiker-Karriere und fünf Studioalben veröffentlicht Torres nun mit dem „MTV unplugged“-Album einen Überblick über seine grössten Erfolge. Man kann die Begeisterung der Zuschauer, die sich am 4. März dieses Jahres in Buenos Aires einfanden schnell verstehen, Torres und seine zahlreichen „Mitstreiter“ verstehen es, Stimmung zu erzeugen, jeder Song lebt!

Begeisternd
Torres zeigt die Vielseitigkeit südamerikanischer Popmusik, seine Songs und seine Stimme verbreiten viel Wärme, rhythmischere Songs der fantastischen Band wechseln sich ab mit Piano-begleiteten Balladen. Torres’ Begleitung fällt mit rund 20 Musikern, Background-Sängerinnen- und Sängern sowie speziellen Gäste wie Julieta Venegas („Suenos“) oder Vicentico beim begeisternden „Usted“ grosszügig aus. Alle zusammen holen sie alles aus einem „Unplugged“-Auftritt, was rauszuholen ist. Musikalische Vielfältigkeit, erstklassig gespielt vom Schlagzeug bis zum Bandoneon und vom Piano bis zur Trompete – getragen von der warmen Stimme von Diego Torres. Wer Diego Torres bisher nicht kennt hat hier die Chance dazu! (Vertrieb: BMG)


Phil Collins – “Love Songs” 
Es gibt Leute, die halten Phil Collins für den grössten Langweiler der Popgeschichte. Die sollten sich die vorliegende Compilation nicht kaufen. Alle, die schöne Songs für zärtliche Stunden mögen, kriegen mit „Love Songs“ zwei CD’s Gefühl pur.

Ob nun Langweiler oder nicht, Collins’ Musikerbiografie gehört zu den eindruckvollsten, überraschendsten und langanhaltendsten der Popgeschichte. 25 Jahre drückte er „Genesis“ den Stempel auf. Ausserdem konnte er anhand des Projekts Brand X und der Zusammenarbeit mit John Cale, Brian Eno, Camel, Robert Plant und unzähligen anderen seinen Ruf als einer der vielseitigsten und virtuosesten Musiker überhaupt festigen.


80 Mio. Alben verkauft

Seit seinem Debüt-Soloalbum „Face Values“ 1981 gehört Collins zur Kategorie der absoluten Superstars, gefragt rund um dieErdkugel. „In The Air Tonight“ hört man auch 23 Jahre später noch von Los Angeles bis Kuala Lumpur und von Helsinki bis Sao Paulo. Das Album legte den Grundstein zu seiner glanzvollen Karriere. Mehr als 80 Millionen Exemplare seiner Alben gingen bisher über die Ladentische.

„Do You Remember“

In den letzten Jahren hat sich Collins abgesehen von seinem 02er-Album „Testify“ etwas auf Soundtracks verlegt, und die nun vorliegende Sammlung der schönsten Love-Songs dürfte ein weiterer Schritt dahingehend sein, sich langsam etwas aus dem Rampenlicht zurückzuziehen. Auf dieser Doppel-CD sind 25 seiner Lovesongs zu finden, darunter das bisher unveröffentlichte „Tearing and Breaking“.

Es ist alles dabei, wozu man sich in den letzten 20 Jahren in den Armen gelegen ist: „One More Night“, „Against All Odds“, „True Colors“, „Groovy Kind Of Love“ und, und, und… der traurigste und schönste aller collinschen Schmachtfetzen: „If Leaving Me Is Easy“. Ergänzt wird das Best-of mit Live-Aufnahmen von „Separate Live“, „My Girl“, „Always“ und „The Way You Look Tonight“. Für alle Romantiker ist„Do You Remember“ wohl gleichzeitig das Motto dieser CD…. (Vertrieb: Warner Music)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.