Dubai an Airbus-Werken interessiert

Für die DAE wolle im Bereich der Fertigung «kaufen, verbessern, globalisieren und wachsen», sagte Johnson der «Süddeutschen Zeitung» (SZ / Freitagausgabe). Dementsprechend seien auch die Airbus-Werke «für uns von Interesse». Nähere Angaben wollte Johnson aber nicht machen.


Fast alles machen, was mit Fliegen zu tun hat
«Wir wollen fast alles machen, was mit Fliegen zu tun hat. Nur eine Fluggesellschaft sind wir nicht», sagte Johnson zu den Zielen des im vergangenen Jahr aus der Taufe gehobenen Konzerns. Hinter DAE stehen laut «SZ» die Regierung von Dubai sowie einige Investmentfirmen der Machtoum-Familie. Sie wollten in den nächsten Jahren etwa 15 Milliarden US-Dollar in den Aufbau eines Luftfahrtkonzerns investieren. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.