E.ON erhält bei Endesa-Übernahme Unterstützung von US-Gericht

Der innerhalb der Sektoren Bau, Logistik und Energie tätige spanische Konzern Acciona , der ebenfalls am Erwerb von Endesa interessiert ist, habe seine Pläne zum Aktienkauf vermutlich nicht ordnungsgemäss offengelegt, schrieb eine US-Richterin nach Angaben der «Financial Times Deutschland» (Montag) in einer vorläufigen Einschätzung. Die von E.ON vorlegten Beweise zeigten dies mit hoher Wahrscheinlichkeit.


Die Chancen steigen
Der deutsche Konzern hatte Acconia in den USA verklagt. Damit stiegen die Chancen, dass der Urteilsspruch im Sinne des deutschen Konzerns ausgehe, berichtete die Zeitung. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.