Electrolux streicht 2100 Stellen

Die Stellenstreichungen in Europa sollten schrittweise bis Ende 2012 erfolgen. Electrolux war in Schweden im November wegen Zahlungen an den neuen Konzernchef Keith McLoughlin in die Kritik geraten. McLoughlin soll am 1. Januar den Schweden Hans Stråberg ablösen und erhält zum Amtsantritt eine Sonderzahlung von 45 Millionen Kronen (5 Mio Euro) als Ausgleich für das höhere Niveau von Pensionsansprüchen in seinem Heimatland USA. Im dritten Quartal drückten gestiegene Rohstoffkosten den Gewinn um 12 Prozent auf 1,4 Milliarden schwedische Kronen. Der Konzern beschäftigte Ende September 52.300 Mitarbeiter nach 49.800 vor Jahresfrist. (awp/mc/ps/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.