Elektrizitäts-Unternehmen rechnen mit weiteren Strompreis-Erhöhungen

Diese werden vorwiegend mit den Netznutzungsentgelten in Verbindung gebracht. Vergleiche mit europäischen Strompreisentwicklungen sowie die Analyse von Terminmarktpreisen an der European Energy Exchange bestätigen die Erwartungen der Mehrheit der Schweizer Firmen bezüglich steigender Strompreise.


Preisniveau im europäischen Vergleich nach wie vor zu tief
Zudem werde die allgemeine Konvergenz und Erhöhung der europäischen Elektrizitätspreise auf die Schweiz einen unmittelbaren preissteigernden Einfluss haben. Es gelte jedoch zu beachten, dass das heutige Schweizer Strompreisniveau im europäischen Vergleich nach wie vor tief sei, schreiben die Autoren der Studie.


Wandel als Chance
Die Studie zeigt auch, dass grosse Energieversorgungs-Unternehmen den regulatorischen und ökonomischen Wandel der Energiebranche als Chance sehen. Kleine Unternehmen sehen demgegenüber darin eine Gefahr. Einigkeit herrscht in der kritischen Beurteilung der Arbeit der Regulierungsbehörde ElCom.


Voraussetzungen für erfolgreiche Liberalisierungs-Umsetzung nicht gegeben
Allen gemeinsam ist die Ansicht, dass die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Umsetzung der Liberalisierung in der Schweiz noch nicht geschaffen seien. Der aktuelle Wandel werde zu einer Branchenkonsolidierung führen, wobei insbesondere die grösseren Marktteilnehmer ihre Wettbewerbsposition stärken dürften. Die kleineren Unternehmen würden dagegen im Zentrum von Übernahmen oder Fusionen stehen respektive zu strategischen Partnerschaften gezwungen sein. (awp/mc/pg/23)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.