Elektrogewerbe steigert Einkaufsvolumen erneut

Dies teilte der eev am Freitag mit. Demnach ist die Schweizerische Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev mit mehr als 1’800 Mitgliedern das zentrale Scharnier zwischen dem Handel und den Herstellern und vereint als Einkaufs- und Marketingservice-Organisation Spezialisten in den Bereichen Elektrogeräte, Telecom, Sicherheitstechnik, Installation und Beleuchtung. Die im Schweizer Elektrogewerbe seit Jahren anhaltende Entwicklung mit kontinuierlich wachsenden Umsatzzahlen führte 2008 erneut zu Rekordwerten: Die über 671 Millionen Franken Einkaufs-Volumen (+ 8,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr) unterstreichen die Richtigkeit der konsequent an den Marktbedürfnissen orientierten Geschäftsstrategie der eev.


Qualitatives Wachstum
Der VR-Präsident Hansueli Rechsteiner betonte zu Beginn der Generalversammlung neben der gesamtschweizerischen Tätigkeit der eev auch deren genossenschaftliche Ausrichtung: Es sei nicht das Ziel der eev, einen möglichst hohen Gewinn zu erwirtschaften. Als Genossenschaft gehe es ihr vielmehr darum, den Mitgliedern ausgezeichnete Dienstleistungen zu attraktiven Bedingungen anzubieten. Dies gelte sowohl für die finanziellen Leistungen an die Mitglieder beim Zentralverrechnungsverkehr wie auch für das Gesamtangebot im Bereich Marketing-Service.


Führende Position im Elektrogewerbe
Der eev-Direktor Thomas Imfeld ging näher auf den Qualitätsanspruch der eev ein: «Um unsere Mitglieder optimal beraten zu können, ist ein ausführlicher und funktionierender Dialog unerlässlich. Deshalb nehmen wir uns mehr denn je Zeit für ausführliche Kundengespräche.» Dieser Einsatz erzielte 2008 eine Mehrfachwirkung: So nutzten die eev-Mitglieder das erweiterte Marketing-Service-Angebot ausgiebig, beteiligten sich an den Veranstaltungen und gingen untereinander Kooperationen ein. Das wiederum fördert den Gedanken der Solidargemeinschaft und die ausgezeichnete Marktposition der eev.


Dachmarke ELITE
M it den 1817 im Elektrogewerbe tätigen KMU-Firmen, die unter der Dachmarke ELITE auftreten und zusammen rund 30?000 Mitarbeiter beschäftigen, vereint die eev in den Kernbereichen Installation, Beleuchtungstechnik, Telekommunikation und Gerätehandel viel Kompetenz. Durch die Bündelung ihres Einkaufsvolumens erreichen die Gesellschafter als Gemeinschaft viel Wucht und profitieren als Einzelunternehmen von den umfangreichen Marketing-Dienstleistungen der eev. Ebenso wichtig für die eev sind die Rahmenverträge mit mittlerweile über 120 bedeutenden Unternehmen auf der Herstellerseite. Die eev kann heute aus einer entsprechenden Position heraus handeln, bestehende Kontakte pflegen, neue Beziehungen aufbauen und ihre führende Position im Elektrogewerbe festigen.


Das online-Portal ? eine umgesetzte Vision
Die optimale Berücksichtigung der Bedürfnisse ihrer Gesellschafter und Geschäftspartner gelang der eev bei der Konzeption und Umsetzung des neuen online-Portals beispielhaft: Auf der modernisierten Site www.eev.ch können seit Anfang April 2009 personalisierte und automatisierte Verkaufsdokumente hergestellt und Checklisten ausgedruckt werden. Ebenso einfach zu handhaben sind die Online-Bestellformulare und die Online-Anmeldemöglichkeiten. Zudem können die Mitglieder im Fachhändlerverzeichnis ihren Auftritt selber gestalten.


Herausforderungen annehmen
Dass die eev als zentrales Scharnier zwischen dem Handel und den Herstellern auch in konjunkturell schwierigen Zeiten weiterhin unbeirrt vorwärts schreiten kann, hat mehrere Gründe: Erstens verleiht der Gemeinschaftsgedanke den Mitgliedern gerade jetzt zusätzliche Sicherheit und lässt sie trotz konjunkturellem Abschwung wichtige Investitionen tätigen. Zweitens beweist das erfreuliche erste Quartal 2009, dass die Elektrobranche bisher kaum Krisensymptome zeigte , da vor allem auch der Baumarkt erstaunlich resistent ist. Der dritte Grund schliesslich findet sich im gesellschaftlichen Megatrend «Nachhaltigkeit», der sich im Elektrobereich vor allem mittels energieeffizienten Produktentwicklungen bemerkbar macht und die Kunden sowohl in ökologischer wie auch in ökonomischer Hinsicht überzeugt. (ev/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.