EU-Ausblick: Gewinne – Sehr positive Vorgaben aus Übersee

Am Dienstag hatte er um 0,21 Prozent auf 4.311,98 Zähler zugelegt. Finspreads erwartet den FTSE 100 in London bei 6.422 Punkten. Der britische Leitindex war am Vortag um 0,39 Prozent auf 6.362,40 Punkte gestiegen.


Händler verwiesen auf die positive Vorgabe als wichtigste Antriebsfeder. Der Dow Jones Industrial war am Vorabend in der zweiten Handelshälfte kräftig nach oben geklettert. Er hatte nach Börsenschluss in Europa noch rund 142 Punkte gewonnen und sehr fest geschlossen. Für den Hang Seng Index ging es am Morgen um mehr als 1.150 Punkte oder 4,18 Prozent nach oben, der Nikkei-225-Index schloss mit plus 2,47 Prozent.


Im Fokus steht nach Zahlen die Aktie von ArcelorMittal . Der weltgrösste Stahlkonzern hat im dritten Quartal mit einem Gewinnwachstum seine selbst gesteckten Ziele erreicht und die Dividende erhöht. Für das vierte Quartal stellte ArcelorMittal ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 4,6 Milliarden bis 4,8 Milliarden Dollar in Aussicht nach 4,1 Milliarden Dollar im Vorjahr. Im Gesamtjahr soll der Wert dann bei 19,2 Milliarden bis 19,4 Milliarden Dollar liegen. Die Dividende will ArcelorMittal um 20 Cent auf 1,50 Dollar erhöhen.


UniCredit-Papiere sollten nach der Bilanzvorlage ebenfalls Beachtung finden. Die italienische Grossbank hat im dritten Quartal den bereinigten Gewinn deutlich erhöht, in absoluten Zahlen aber weniger verdient als ein Jahr zuvor. Auch Alitalia hat Zahlen vorgelegt. Die italienische Fluggesellschaft hat ihren Verlust im dritten Quartal verringert.


Auch ohne Zahlen könnten Endesa auf Interesse stossen. Die UBS hat die Papiere des spanischen Versorgers von «Sell» auf «Buy» hochgestuft und das Kursziel von 38,00 auf 42,50 Euro angehoben. Als Gründe nannten die Analysten starke Fundamentaldaten und Synergien – dies gebe der Aktie Aufwärtspotenzial. Für Alcatel-Lucent könnte es nach oben gehen – Merrill Lynch hat die Aktie des Telekomausrüsters von «Sell» auf «Neutral» hochgestuft.


In London stehen Titel von Sainsbury im Mittelpunkt. Die Supermarktkette, deren Übernahme durch den Finanzinvestor Delta Two in der vergangenen Woche gescheitert ist, hat mit seinen Halbjahreszahlen das obere Ende der Analystenschätzungen erreicht. Das Bergbauunternehmen Lonmin hat im abgelaufenen Geschäftsjahr beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) einen Rückgang von 5,7 Porzent erlitten. Vodafone könnten ihre Vortagsgewinne ausbauen, nachdem Lehman Brothers und die Citigroup ihre Kursziele für das Papier des Mobilfunkkonzerns leicht angehoben und ihre Einstufungen «Overweight» beziehungsweise «Buy» bekräftigt haben. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.