EU-Schluss: Fest – Gute Daten lassen Eurozonen-Krise vergessen

Damit sei auch neues Kaufinteresse an den Aktienbörsen entfacht worden, sagte Marktanalyst David Buik von BGC Partners. Für zusätzlich positive Impulse sorgten auch gute Konjunkturdaten aus China und den USA. Buik sagte: «Es war auch Zeit für die Märkte einen neuen Gang für die ‹Weihnachtsrally› zu finden.»


Der EuroStoxx 50 erwischte im Kielwasser dieser verbesserten Stimmung einen guten Start in den Dezember und sprang zum Monatsanfang um 2,67 Prozent auf 2.721,87 Punkte nach oben. Im November hat der Eurozonen-Leitindex insgesamt 6,82 Prozent verloren und war bis auf dem tiefsten Stand seit Anfang September gerutscht. Der Pariser Leitindex CAC 40 legte zur Wochenmitte 1,63 Prozent auf 3.669,29 Punkte zu und der FTSE 100 rückte in London um 2,07 Prozent auf 5.642,50 Punkte vor. (awp/mc/ps/25)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.