EU-Schluss: Schwächer – Ratingabstufung Irlands schürt Krisensorgen

In Paris verlor der CAC-40-Index 0,54 Prozent auf 3.867,35 Punkte. Der britische FTSE 100 gab vergleichsweise moderate 0,16 Prozent auf 5.871,75 Punkte ab. Beide Indizes behielten aber eine positive Wochenbilanz.


Die Ratingagentur Moody’s hatte die Kreditwürdigkeit Irlands um gleich fünf Noten von «Aa2» auf «Baa1» abgestuft. Gleichzeitig warnte Moody’s vor einer weiteren Herabstufung, falls das Land seine Schuldenentwicklung nicht auf absehbare Zeit unter Kontrolle bringe. Wieder hochgekochte Sorgen um die Schuldenkrise der Eurozone belasteten vor allem Bankentitel. (awp/mc/gh/28)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.