Euro steigt wieder über die Marke von 1,29 Dollar

Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2925 Dollar, nachdem sie zum Wochenauftakt in New York noch bis auf 1,2857 Dollar nachgegeben hatte.


Referenzkurs bei 1,2982
Ein Dollar war damit 0,7734 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2982 (Mittwoch: 1,3050) Dollar festgesetzt. Händlern zufolge wird der  Marktteilnehmer erwarten angesichts von Inflationsgefahren in den USA weiter steigende Leitzinsen. Höhere Zinsen in den USA machen den Dollar attraktiver. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.