Euro zum US-Dollar weiter im Aufwind – Höchster Stand seit Juni

Das Geschäft an den Devisenmärkten ist laut Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank aber einen Tag vor dem Erntedankfest in den USA am Donnerstag etwas ausgedünnt.


1,2936 Dollar je Euro
Im späten New Yorker Handel wurden 1,2936 Dollar je Euro bezahlt. Im Tagesverlauf schwankte die Gemeinschaftswährung zwischen 1,2841 und 1,2957 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2886 (Dienstag: 1,2814) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7760 (0,7804) Euro. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.