Eurokurs hält sich deutlich über 1,56 Dollar

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,5639 (Montag: 1,5577) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete 0,6394 (0,6420) Euro. 


Zinserhöhungserwartungen
«Auslöser für den Kurssprung des Euro waren Aussagen des Präsidenten des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Wolfgang Franz, am Morgen», sagte Devisenexpertin Antje Praefcke von der Commerzbank. Dieser habe gesagt, dass die EZB angesichts der Inflationsgefahren das Zinsniveau in naher Zukunft anheben könnte. Dies habe erneut Zinserhöhungserwartungen für die Eurozone aufkommen lassen. Allerdings hätten derzeit sowohl die Eurozone als auch die USA mit steigenden Inflationserwartungen bei sich eintrübenden fundamentalen Konjunkturdaten zu kämpfen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.