Eurozone: Handelsbilanzdefizit sinkt im September

Im Vormonat hatte das Defizit noch bei revidiert 9,4 Milliarden Euro gelegen. Ursprünglich war das Minus mit 9,3 Milliarden Euro angegeben worden. Die Ausfuhren legten im September unbereinigt um 18,7 Prozent zu, während die Einfuhren um 14,3 Prozent stiegen. Saisonbereinigt kletterten die Exporte auf Monatssicht um 1,7 Prozent, während die Einfuhren nur leicht um 0,2 Prozent stiegen. (awp/mc/ps/18)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.