Finanzkrise trifft Mittelstand – Weniger Investitionen und Stellen

Dies geht aus dem «Mittelstandsbarometer 2009» der Beratungsfirma Ernst & Young hervor. Gemäss einer Umfrage unter 700 Mittelständlern vom Februar sehen 87% der Firmen die Lage positiv. Im Vorjahr waren es noch 97%. Während nur jedes sechste mittelständische Unternehmen eine Verbesserung der Geschäftslage erwartet, gehen 37% von einer Verschlechterung aus. 70% der Befragten erwarten einen Konjunkturabschwung und gerade einmal 6% eine bessere wirtschaftliche Entwicklung.


21 Prozent der Unternehmen wollen Stellen abbauen
Dies schlägt sich auch auf die Personalplanung nieder: 16% der mittelgrossen Firmen wollen zusätzliche Mitarbeitende einstellen, 21% dagegen Stellen abbauen. Per Saldo sei daher mit einem Rückgang der Beschäftigtenzahlen bei mittelständischen Unternehmen zu rechnen, lautet die Schlussfolgerung der Studie. Zudem wolle jeder fünfte Betrieb weniger investieren. Dies gelte vor allem für Handelsunternehmen. (awp/mc/pg/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.