General Motors: Grösster Autofinanzierer GMAC will Staatshilfen

GM hält noch knapp 50 Prozent an dem Autofinanzierer. Mehrheitseigner ist der Finanzinvestor Cerberus, dem auch der US-Autobauer Chrysler gehört. Die Autobanken sind im Zuge der Kreditkrise weltweit massiv unter Druck geraten.


Antrag auf Umwandlung in Bankholding
GMAC habe bei der US-Notenbank einen Antrag auf Umwandlung in eine normale Bankholding gestellt, teilte der Finanzierer mit. Beim US-Finanzministerium bat GMAC zugleich um einen Einstieg des Staates mit frischem Kapital im Rahmen des 700- Milliarden-Dollar-Pakets. Die staatliche Beteiligung im Rahmen des Programms ist nur bei regulären Geschäftsbanken möglich.


Auch GM fordert Milliardenhilfen
Der von der Pleite bedrohte GM-Konzern fordert gerade selbst zum Überleben vom Staat Milliardenhilfen. Gemeinsam mit den US- Wettbewerbern Ford und Chrysler will GM neue Kredite von insgesamt 25 Milliarden Dollar haben – bisher erfolglos.


Milliardenverluste im Autogeschäft und im Immobilienmarkt
In den vergangenen Quartalen erlitt GMAC Milliardenverluste. Dies belastet auch GM zusätzlich schwer. GMAC ist neben dem Autogeschäft auch im zusammengebrochenen Immobilienmarkt engagiert. Das verschärft die Lage nochmals. Der Finanzierer streicht derzeit tausende Stellen. GMAC startete am Donnerstag zudem die Refinanzierung von eigenen Schuldtiteln im Volumen von 38 Milliarden Dollar (30 Mrd Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.