Home Depot hebt Prognose leicht an

Den Gewinn je Aktie aus dem fortgeführten Geschäft sieht Home Depot um 27 Prozent auf 1,97 Dollar steigen und damit etwas mehr als bisher. Profitieren wird der Gewinn dabei von den Aktienrückkäufen des Konzerns. Mit dem Rückkauf eigener Papiere will Home Depot eigenen Angaben zufolge auch im kommenden Jahr fortfahren und eigene Aktien im Wert von 2,5 Milliarden Dollar erwerben. Der Gewinn je Aktie werde im Geschäftsjahr 2011/2012 (Januar 2012) voraussichtlich um 11 bis 13 Prozent steigen. Ohne den Effekt der Rückkäufe soll das Plus bei 7 bis 9 Prozent liegen.


Neueröffnungen
Für den Umsatz erwartet Home Depot einen Anstieg um 2 bis 2,5 Prozent. Home Depot will 2011 zehn neue Geschäfte eröffnen. Auf vergleichbarer Fläche sollen die Erlöse im niedrigen einstelligen Bereich zulegen. Die Baumarktkette hatte in den zurückliegenden Jahren unter dem Platzen der Immobilienblase gelitten. Inzwischen hat sich das Geschäft aber wieder stabilisiert. Das Management hatte dem Konzern zudem einen rigiden Sparkurs verordnet. (awp/mc/ps/17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.