Home Depot strafft Konzernstruktur

Dies teilte die Gesellschaft am Donnerstag in Atlanta. Ziel ist es, die Wirtschaftlichkeit der grössten Baumarktkette der Vereinigten Staaten zu verbessern.


Prognose für’s Gesamjahr begrenzt
Die Gesellschaft hatte im August bei Vorlage der Halbjahreszahlen die Prognose für das laufende Geschäftsjahr auf den unteren Rand der Prognose begrenzt. Im Januar hatte das Unternehmen ein Umsatzplus zwischen 14 und 17 Prozent und einen Zuwachs beim Gewinn pro Aktie von 10 bis 14 Prozent in Aussicht gestellt. Home Depot betreibt in den USA, Kanada und Mexiko über 2.000 Filialen. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.