Honda kann Streik mit Lohnerhöhung beenden

Die Arbeitsniederlegung hatte vergangene Woche die Autoproduktion in allen vier Werken von Honda in China lahmgelegt. Das erste Angebot von 366 Yuan wurde nach Gewerkschaftsangaben auf 500 Yuan erhöht, womit die Arbeiter jetzt rund 2.000 Yuan, heute umgerechnet 245 Euro, monatlich verdienten. Ursprünglich hatten die Arbeiter 800 Yuan mehr gefordert. Alle Produktionsstätten arbeiten nach Honda-Angaben jetzt wieder normal. Der Streik bei dem japanischen Hersteller war einer von einer Serie von Arbeitskonflikten über höhere Löhne in mehreren chinesischen Provinzen. (awp/mc/ps/11)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.