Hypothekarzinsen im ersten Quartal weiter gefallen

Dies teilte der Internetvergleichsdienst comparis.ch am Dienstag mit. Den stärksten Rückgang seit dem dritten Quartal 2008 verzeichneten aber die einjährigen Festhypotheken. Im ersten Quartal 2009 lag der Zinssatz im Durchschnitt bei 1,9%. Damit ist diese Finanzierung so günstig wie seit 2004 nicht mehr.


Festhypotheken mit langen Laufzeiten gefragt
Innert Jahresfrist habe sich die Nachfrage nach Festhypotheken mit langen Laufzeiten verdoppelt, heisst es. Variable Hypotheken hätten hingegen vorerst ausgedient. Noch rund 2% der Wohneigentümer interessierten sich in der Berichtsperiode gegenüber 11% im Vorquartal für ein solches Modell.


Mehr Sicherheit vor Inflation
Bei den Festhypotheken richtet sich das Interesse vor allem auf die langen Laufzeiten. Die Nachfrage stieg im Vergleich zum Vorquartal um 58%. Mit einer langen Laufzeit liessen sich nicht nur die Zinskosten langfristig planen und berechnen, so comparis, sondern würden auch Sicherheit in Anbetracht von staatlichen Schuldenbergen und einer möglichen steigenden Inflation bieten. (awp/mc/ps/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.