IKEA Schweiz erhöht den Mindestlohn

Wie IKEA Schweiz am Dienstag in einer Medienmitteilung weiter schreibt, profitiert ein Grossteil der Mitarbeitenden von einer individuellen Lohnerhöhung.


250 neue Arbeitsplätze
Mit den neuen Ikea-Filialen in Spreitenbach AG und St. Gallen würden zudem mindestens 250 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Möbelhaus beschäftigt insgesamt 2136 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schweiz.


8,9% Umsatzsteigerung
Den Umsatz steigerte das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005/2006 (per Ende August) um 8,9% auf 680 Mio CHF. Insgesamt besuchten neun Mio Kunden die sechs Filialen in der Schweiz. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.