Interim-Manager gewinnen in der Krise

Interim Manager – als professionelle «Change Manager» – leisten dazu einen wesentlichen Beitrag und werden laut AIMP, dem Arbeitskreis Interim Management Provider, in den Bereichen Restrukturierung und Sanierung aktuell wieder mehr nachgefragt, wie die butterflymanager GmbH, Gesellschaft für Executive Interim Management am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. 


Wesentliche Engpässe oftmals im Management
Werden Veränderungen damit in vielen führenden Unternehmen schon zum Normalzustand, liegt einer der wesentlichen Engpässe im Management. Veränderungsprozesse mit dem entsprechenden fachlichen Know-how und der richtigen Persönlichkeit zielorientiert auf-, um- und gegen die normalerweise immer auftauchenden Widerstände auch durchzusetzen, ist eine besondere Kompetenz. Dies hat neben der erforderlichen Fachkompetenz mit der Fähigkeit zu tun, die Menschen mit zu nehmen: Einstellungen und Motivationen respektieren und kanalisieren, neue Visionen entwickeln und kommunizieren sowie Kulturwandel gestalten und leben. Vor allem, wenn dies in nicht einfachen Zeiten und unter Zeit- und Kostendruck geschehen soll.


«Agenten des Wandels»
Interim Manager sind «Agenten des Wandels». Sie können die bestehenden Managementteams ergänzen oder anstehende Projekte leiten. Wenn sich Unternehmen jetzt effizienter aufstellen  und für den Wettbewerb der Zukunft wappnen wollen, ist Interim Management die ideale Lösung. Es bietet zudem Flexibilität bei den Headcounts und Variabilität bei den Kosten. Somit ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich zielgenau Unterstützung durch Interim Manager ins Unternehmen zu holen,» sagt Dr. Harald Schönfeld, Geschäftsführer der butterflymanager GmbH , einem der führenden AIMP-Provider für Interim Management Dienstleistungen.


Steigende Nachfrage
Auch der AIMP – Arbeitskreis der Interim Management Provider – rechnet angesichts der prognostizierten Rezession mit einer steigenden Nachfrage nach Interim Managern mit Kompetenz in Reorganisation und Sanierung. Lagen in den letzten Jahren aufgrund der guten konjunkturellen Lage 35% der Interim-Projekte in der Überbrückung offener Stellen und nur ca. 20 % in der Restrukturierung, hat laut Vorstandsmitglied Jürgen Becker, Manager Network GmbH, bei allen Providern des AIMP die Nachfrage von Unternehmen angezogen, die bewusst Veränderungen durch «Changemanager» gestaltet haben möchten.


Neue Branchenanalyse
Um im veränderten Marktumfeld verlässliche Zahlen zu erheben, wird der AIMP mit Beginn des neuen Jahres im Rahmen seiner jährlichen Branchenanalyse eine neue Untersuchung zum Interim Management starten. (butterfly/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.