Intersport: Gewinn von 5,4 Mio. Franken in den ersten fünf Monaten dank Liegenschaftsverkauf

Dank einem Liegenschaftsverkauf resultiert ein Gewinn von 5,4 Mio CHF. Der Betriebsgewinn fällt mit einem Minus von 3,01 Mio CHF dagegen klar negativ aus. Die Monate Mai bis September seien die umsatzschwächsten Monate des Jahres, wogegen die Betriebsaufwendungen teilweise linear verliefen, schreibt Intersport in der Mitteilung vom Mittwoch.


Nettoumsatz auf Vorjahreshöhe
Der Nettoumsatz belief sich für die fünf Monate auf 59,9 Mio CHF, was auf Vorjahreshöhe liege: Das Geschäftsvolumen in diesen Monaten betrage nur etwa 25% eines Jahresvolumens. Im letzten vollen Geschäftsjahr von Mai 2006 bis Ende April 2007 hatte Intersport einen Umsatz von 234,1 Mio CHF erzielt.


Die Gruppentochter Intersport Management hat per August 2007 das Immobilienportefeuille der Credit Suisse-Anlagestiftung Real Estate Switzerland verkauft. Wegen dem Mittelzufluss aus dem Verkauf schlägt der Intersport-Verwaltungsrat eine Kapitalherabsetzung durch eine Nennwertreduktion vor.


Zuversicht für das laufende Geschäftsjahr
Für das Geschäftsjahr 2007/08 gibt sich Intersport zuversichtlich. Das Wintergeschäft 2007/08 sei auf Stufe Detailhandel sehr gut angelaufen, was zu Nachbestellungen führen werde. Nach dem Umsatzrückgang im letzten Winter hatten die Sportgeschäfte ihr Bestellvolumen reduziert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.