Julius Bär: IPO für Artio Global in den USA

Die Konsortialmitglieder hätten die Möglichkeit, von der Gesellschaft weitere maximal 3’510’000 Aktien der Klasse A des Stammkapitals zu denselben Bedingungen und Konditionen zu erwerben, um allfällige Überzuteilungen abzudecken, hiess es weiter. Preissetzung und Abschluss des Angebots dürften per 30. September vollzogen sein. Artio Global will gemäss Mitteilung den Nettoerlös aus dem Angebot für den Rückkauf von 21’000’000 Aktien der Klasse C des Stammkapitals von der Julius Bär Holding AG – entsprechend 50% der gesamten von der Julius Bär Holding AG gehaltenen Beteiligung – und jeweils 1’200’000 Aktien der Klasse A des Stammkapitals von Richard Pell und Rudolph-Riad Younes verwenden.


Goldman Sachs alleiniger Lead Manager
Die Aktien seien für die Kotierung an der New York Stock Exchange unter dem Tickersymbol «ART» zugelassen. Der Handel werde nach Abschluss des Marketings und Festsetzen des Preises für das Angebot aufgenommen. Goldman Sachs sei alleiniger Global Coordinator, Bookrunner und Lead Manager für das geplante Angebot, Merrill, Lynch, Pierce, Fenner & Smith Incorporated agiere als Co-Lead Manager und Deutsche Bank, UBS, sowie Keefe, Bruyette & Woods, Inc als Co-Manager für das Angebot. (awp/mc/ps/02)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.