Julius Bär: Statutenänderung angenommen – Weg frei für Aufspaltung

Mit 67’295’343 Ja- gegen 421’514 Nein-Stimmen haben die Anteilseigner damit der Statutenänderung unter dem Traktandum 3.2 zugestimmt. Damit ist die geplante Aufspalung des Bankenkonzerns faktisch unter Dach und Fach. Bereits das Traktandum über die Ausschüttung einer Sonderdividende wurde von den Aktionären ohne Diskussion genehmigt. (awp/mc/gh/30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.