Jurassische Kantonalbank legt kräftig zu

Dies heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Im Zinsengeschäft sank der Erfolg jedoch um 9,5% auf 13,6 Mio CHF. Ziel der BCJ sei es, den Kunden attraktive Konditionen anbieten zu können. Im Handels- und Kommissionsgeschäft erhöhte sich dagegen der Erfolg trotz des schwierigen Börsenumfelds um 4,2% auf 4,9 Mio CHF.  Der Gesamtertrag ging um 6,9% auf 20,2 Mio CHF zurück. Auf der Gegenseite sanken die operativen Kosten um 22,7% auf 11,8 Mio CHF. Die Informatikkosten seien stark zurückgegangen, so Mitteilung.


Ausserordentliche Rückstellung zugunsten PK
Ausserdem musste die BCJ in der Vorjahresperiode eine ausserordentliche Rückstellung im Umfang von 2,8 Mio CHF zugunsten der Pensionskasse verbuchen. Die Bilanzsumme der jurassischen Kantonalbank stieg seit Anfang Jahr per Ende Juni um 5,9% auf 2,07 Mrd CHF. Auf der Aktivseite erhöhten sich die Kundenausleihungen um 37,5 Mio auf 1,76 Mrd CHF. (awp/mc/püs/06)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.