KOF Konjunkturbarometer: Stagnation des CH-BIP

Das Bruttoinlandprodukt der Schweiz dürfte in den nächsten Monaten höchstens das Niveau des Vorjahresquartals erreichen.


Gesamtentwicklung des Barometers
Das KOF Konjunkturbarometer mit seinem multi-sektoralen Design basiert auf drei Modulen. Deren Entwicklungen tragen folgendermassen zur Gesamtentwicklung des Barometers bei. Das Modul Kern-BIP (Gesamtwirtschaft ohne Baugewerbe und Kreditgewerbe) ist weiterhin deutlich abwärts gerichtet und auch das Modul Baugewerbe tendiert stark nach unten,
wenn auch abgeschwächt. Das Modul Kreditgewerbe vermag dem nichts entgegenzusetzen. Das Modul Kern-BIP umfasst gut 90% der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung. Der Rückgang im Submodul Exportdestination EU hält an, und auch das Submodul Schweizer Industrie zeigt nach unten. Noch deutlicher rückläufig ist das Submodul Schweizer Konsum. (kof/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.