Kommission für Konjunkturfragen: Verlangsamtes Wirtschaftswachstum erwartet

Die Impulse von Seiten der Bauwirtschaft flachten sich ab, erklärte die KfK in ihrem am Donnerstag veröffentlichten fünften Jahresbericht. Die Exporte wiederum würden nicht mehr so stark wachsen wie im 2006, heisst es im Bericht des beratenden Organs des Bundesrates weiter. Das Exportwachstum werde kleiner als die Zunahme der Importe, was den Handelsbilanzüberschuss verkleinern werde. Weiterhin solide wachsen werde hingegen der Privatkonsum. Zunehmen werden auch die Ausgaben der Kantone und Gemeinden.


Überschuss bei den öffentlichen Finanzen
Bei den öffentlichen Finanzen prognostiziert die KfK für 2006 einen Überschuss von total 3 Mrd CHF. Die Kantone würden 3,3 Mrd und die Gemeinden 990 Mio CHF dazu beitragen. Ein Defizit von mehr als 1,3 Mrd CHF erwarten die Prognostiker hingegen für den Bund. Für das Jahr 2007 erwartet die KfK bei den Bundesfinanzen schwarze Zahlen und schliesst sich damit der Meinung des Eidgenössischen Finanzdepartements (EFD) an. Das wäre der erste positive Abschluss seit 2000.


Überschuss des Bundes
Den Überschuss des Bundes für 2007 beziffern die Prognostiker auf 260 Mio CHF, jenen der Kantone auf 3,3 Mrd CHF und das Plus der Gemeinden auf 860 Mio CHF. Insgesamt würde damit ein Überschuss von 4,4 Mrd CHF resultieren. Die KfK sagt damit die gleiche Entwicklung wie das EFD voraus, die konkreten Zahlen sind allerdings unterschiedlich. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.